AGB

Zustandekommen des Vertrages

Die Darstellung der Gutscheine im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons [Zahlungspflichtig bestellen] geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch automatisierte E-Mail. Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen.

Leistungsinhalt des Gutscheins und Einlösung

Der Gutschein kann zwei Jahre sofort nach unserer Absendung des Gutscheins eingelöst werden. Er verkörpert das Recht mit uns im Umfang des Gutscheinwerts einen Vertrag über eine Leistung aus unserem bei Einlösung aktuellen Leistungsprogramm zu schließen und mit dem Gutschein zu bezahlen.

Zur Einlösung des Gutscheins berechtigt sind Sie oder die Person, auf deren Namen der Gutschein ausgestellt ist.

Der Libero 53-Gutschein kann nur bei uns eingelöst werden. Er dient nicht als Zahlungsmittel gegenüber einem unserer Kooperationspartner. Jede Barauszahlung ist ausgeschlossen.

Die Rechte aus § 215 BGB bleiben unberührt.

Zahlung

Der Kaufpreisanspruch entsteht mit Vertragsabschluss. Sie können wahlweise per Paypal oder Vorauskasse bezahlen. Bei Zahlung  erfolgt die Belastung Ihres Kontos mit Abschluss der Bestellung des Gutscheins. Rechnungen sind mit Erhalt des Gutscheins fällig.

Lieferung & Versandkosten

Soweit zwischen uns nichts Abweichendes vereinbart ist, erfolgt die Lieferung innerhalb Deutschlands mit normaler Post (DHL). Lieferungen sind nur an Lieferadressen in Deutschland und der EU möglich.

Die Versandkosten (Lieferkosten und Verpackung) werden Ihnen auf den Produktseiten, im Warenkorbsystem und auf der Bestellseite nochmals deutlich mitgeteilt.

Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Begleichung der Kaufpreiszahlung verbleibt der von uns an Sie gelieferte Gutschein in unserem Eigentum.

Abtretung

Sofern Sie und die Person, auf die der Gutschein ausgestellt ist, diesen nicht einlösen möchten, können Sie ihn mit folgender Maßgabe übertragen:

Die Übertragung des Gutscheins auf einen Dritten ist nur möglich, wenn der Dritte in den Vertrag mit uns unter Einschluss dieser AGB eintritt. Dieser Eintritt setzt unsere Zustimmung voraus, die wir außer in den nachfolgenden Fällen vorab erteilen: a) bei Erwerb, Weitergabe oder Veräußerung des Gutscheins im Rahmen einer gewerblichen oder kommerziellen Tätigkeit, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung; b) bei Veräußerung des Gutscheins im Rahmen von Internetauktionen oder c) bei Erwerb oder Veräußerung des Gutscheins, um Gewinn zu erzielen.

Vorbehaltlich der vorstehenden Einschränkungen, schreiben wir den Gutschein auf den neuen Berechtigten um. Hierzu wenden sie sich bitte an Bowlingcenter Heuchelhof GmbH, Geschäftsführer Christina & Michael Vanek, Huberstraße 9, 97084 Würzburg, Telefon: 0931 - 66 37 66, Mail: info@bowling-wuerzburg.de.

Aufrechnung

Gegen die von uns geltend gemachten Forderungen können Sie nicht mit Ansprüchen aufrechnen, die von uns bestritten werden oder die noch nicht rechtskräftig festgestellt sind.

Anwendbares Recht

Auf den zwischen Ihnen und uns geschlossenen Vertrag findet deutsches Recht Anwendung.

Sonstige Bestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen des Kaufvertrages, insbesondere dieser AGB unwirksam sein, so wird hiervon die Wirksamkeit dieses Vertrages im Übrigen nicht berührt. Entsprechendes gilt bei Vertragslücken.

Verkäufer:

Bowlingcenter Heuchelhof GmbH
Geschäftsführer Christina & Michael Vanek
Huberstraße 9
97084 Würzburg

Telefon: 0931 - 66 37 66
Mail: info@bowling-wuerzburg.de

USt-Id-Nr. DE 133580101